Logo Klinik Angemhle Psychosomatische Klinik weiss

"Menschen begegnen Menschen."


Klinik Angermühle GmbH

Dr. med. Hans-Rainer Buchmüller

Am Stadtpark 1 - 39

94469 Deggendorf


Tel.: 0991 - 370 55 0 (Zentrale)

Fax: 0991 - 370 55 99


info@klinik-angermuehle.de

 

AquAcryl

Kategorie
Vernissage
Datum
2019-01-25 19:00
Veranstaltungsort
Georg-Haberl-Saal, Palais im Stadtpark

„Panta rhei“ – alles fließt; es ist nicht durchgängig so in den Werken der Landshuter Künstlerin Angelika Sobek-Kistner; aber es ist einer ihrer Schwerpunkte, wie es sich auch im Titel ihrer Ausstellung im Palais im Stadtpark zeigt: „AquAcryl“. Damit will sie nicht nur sagen, dass sowohl Acryl- als auch Aquarellarbeiten zu sehen sein werden, sondern auch, dass eines ihrer derzeitigen Bestreben ist, das Fließende des Aquarells in Acryl zu verwirklichen, zu sehen in ihren Aquarylic-Bildern.

Angelika Sobek-Kistner holte sich – nach ihrer Berufs- und Lehrtätigkeit – neue Impulse bei bekannten Kunstakademien im süddeutschen und österreichischen Raum. Im „Offenen Atelier“ der Keramikschule Landshut arbeitete sie fünf Jahre lang auf der Basis akademischer Malerei. Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen begleiteten ihren künstlerischen Werdegang.

Was die Wahl ihrer Themen betrifft, so bearbeitet sie diese nicht immer realistisch, oft minimalistisch, jedoch so gut wie nie das Gegenständliche verlassend, ob nun geometrisch, architektonisch, ob Landschaft oder Menschen. Und meist geht kein Weg daran vorbei, einen weiteren ihrer Schwerpunkte mit einzubeziehen: das Licht, welches dann auch einem eher „trockenen“ Thema eine weiche, positive Note verleiht.

Die Vernissage der Ausstellung „AquAcryl“, zu der herzliche Einladung ergeht, findet statt am Freitag, den 25. Januar 2019, um 19.00 Uhr im Georg-Haberl-Saal (Am Stadtpark 22, Eingang café arte). Angelika Sobek-Kistner wird zusammen mit der Kulturreferentin im Palais im Stadtpark, Dr. Sabine Rehm-Deutinger, mit einem Bildervortrag in ihre Kunst einführen. Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch begleitet von dem Jazz-Duo „Ohne Franz“, Vater Claus und Sohn Claus Hoenke aus Landshut.

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt bis zum 14. März 2019 zu sehen (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8.00 – 18.00 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr). Am Samstag, den 23. Februar 2019, um 10.30 Uhr (Treffpunkt: café arte) wird Angelika Sobek-Kistner auf einer Künstlerführung ihre Bilder näher eräutern.

 
 

Powered by iCagenda

Newsletter

Newsletter abonnieren und über laufende Veranstaltungen informiert werden

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

 
 
Wir speichern nur Ihre E-Mail Adresse, geben diese nicht an Dritte weiter und verwenden diese ausschließlich für unseren Newsletter.
Zum Versenden des Newsletters wird in der Regel ein Service von CleverReach verwendet.

Anfahrt