Logo Klinik Angemhle Psychosomatische Klinik weiss

"Menschen begegnen Menschen."


Klinik Angermühle GmbH

Dr. med. Hans-Rainer Buchmüller

Am Stadtpark 1 - 39

94469 Deggendorf


Tel.: 0991 - 370 55 0 (Zentrale)

Fax: 0991 - 370 55 99


info@klinik-angermuehle.de

 

 

"Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys"

Kategorie
Sonstige Veranstaltung
Datum
2022-10-25 10:00

„Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys“
am Palais im Stadtpark, Deggendorf

am Dienstag, den 25. Oktober 2022, 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Treffpunkt: Stadtparkrondell (Am Stadtpark 1, 94469 Deggendorf)
Um Anmeldung bis zum 18. Oktober 2022 wird gebeten (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Joseph Beuys (1921–1986) ist eine der international bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten unserer Gegenwart. Für die Documenta 7 entwarf der Bildhauer und Aktionskünstler vor dem Hintergrund des „Waldsterbens“ das Projekt „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“. Über einen Zeitraum von fünf Jahren, von 1982 bis 1987, wurden 7000 Bäume jeweils mit einer Basaltstele an ihrer Seite im Stadtgebiet von Kassel gepflanzt. Die Elemente des Werks spiegeln in besonderer Weise das Gesamtwerk Beuys wider: Der Baum als lebendige Materie, die sich verändert und entwickelt und in die Zukunft wächst, die Basaltstele, die als erstarrte Lava an die Urzeit erinnert und somit Sinnbild von Dauerhaftigkeit und Widerstandskraft ist.

Die „7000 Eichen“ gelten inzwischen als Inbegriff der Sozialen Plastik, in der sich ästhetische, ökologische, wirtschaftliche und philosophische Aspekte vereinigen. Das Projekt wurde auf Initiative von Kunstmäzen Heiner Friedrich von 1988 an in New York City aufgegriffen. Außerdem regte er als Stifter des Museums DASMAXIMUM KunstGegenwart in Traunreut die „Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys“ zunächst in Traunreut, dann landkreisübergreifend und schließlich bayernweit an. Im Jahr des Beuys-Jubiläums 2021 – der Künstler wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden – fanden sich das Museum DASMAXIMUM und STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e. V. zu einer Kooperation zusammen. Die Idee ist, 64 weitere Orte im Sinne einer Sozialen Plastik zusammenzubringen – die Zahl 64 ergibt sich dabei aus der Anzahl der Lebensjahre von Joseph Beuys, dessen wegweisendes Werk auf diese Weise geehrt wird.

Durch die Initiative von Christian Vogt und Manuel Dull von „Eichen der Welt“ wird nun auch Deggendorf Standort einer „Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys“ mit begleitender Basaltstele. Mit dem Palais im Stadtpark als soziokultureller Mitte wurde ein in jeder Hinsicht geeigneter Standort für die Soziale Plastik gefunden. Eiche und Basaltstele werden vor der Hauptfassade des Gebäudekomplexes „Palais im Stadtpark“ nahe des Stadtparkrondells ihren Platz finden. Das Aufgreifen der alten Tradition, einen Baum zu pflanzen und einen Stein daneben zu setzen, bringt Menschen an einem Ort mit einer Idee zusammen und erfüllt so symbolisch den Auftrag „Zukunft gemeinsam gestalten“.

 

Programm

Begrüßung
Dr. Sabine Rehm-Deutinger M.A., Kulturbüro Palais im Stadtpark, Deggendorf

Grußworte

  • Eugen Gegenfurtner, stellvertretender Landrat, Landkreis Deggendorf
  • Dr. Christian Moser, Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf (oder Vertreter)
  • Dr. Christine Fuchs, STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e. V., Ingolstadt
  • Georg Kestel, 1. Vorsitzender Bund Naturschutz in Bayern e. V., Kreisgruppe Deggendorf
  • Carmen Prinz, Landesbund für Vogelschutz e. V., Kreisgruppe Deggendorf

Einführung und Moderation
Lothar Müller, DASMAXIMUM KunstGegenwart, Traunreut

Ansprache
Christian Vogt, „Eichen der Welt“, München

Musikalische und lyrische Umrahmung
Senioren-Aktiv-Club Deggendorf – Bayerische Singgruppe unter der Leitung von Ingrid Deutinger und Mundart-Autorin Gerti Reinhardt

Stationenweg
gestaltet von Schülerinnen und Schülern der St.-Notker-Schule Deggendorf und des St.-Michaels-Gymnasiums Metten mit ihren Lehrkräften Daniela Schosser-Eiglmeier und Barbara Scharf

Kunstprojekte
des Comenius-Gymnasiums Deggendorf unter der Leitung von Birgit Engl-Radlinger und Regina Zimmermann

Begleitende Kunstaktion
des Kunstvereins Deggendorf e. V. mit der 3. Vorsitzenden Karin Ostermeier-Leeb und Ingrid Faltermeier


Die Pflanzung der Eiche (Sumpf-Eiche, Quercus palustris) erfolgt durch die Gärtnerei Hartmann, Deggendorf, die Hausverwaltung Palais im Stadtpark Deggendorf mit Christian Hartmann und die Firma Tremmel Tech, Berg. Lieferung und Positionierung der Basaltstele nimmt Bildhauer Ludwig Hauser aus Ingolstadt vor.

Bei schlechtem Wetter wird das Begleitprogramm in die Räumlichkeiten des Palais im Stadtpark verlegt.

 

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Corona-Regeln!

 

 


Hier geht's zum Einladungs-Flyer "Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys"

 

 

 
 

Powered by iCagenda

Newsletter

Newsletter abonnieren und über laufende Veranstaltungen informiert werden

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

 
 
Wir speichern nur Ihre E-Mail Adresse, geben diese nicht an Dritte weiter und verwenden diese ausschließlich für unseren Newsletter.
Zum Versenden des Newsletters wird in der Regel ein Service von CleverReach verwendet.

Anfahrt