Logo Klinik Angemhle Psychosomatische Klinik weiss

"Menschen begegnen Menschen."


Klinik Angermühle GmbH

Dr. med. Hans-Rainer Buchmüller

Am Stadtpark 1 - 39

94469 Deggendorf


Tel.: 0991 - 370 55 0 (Zentrale)

Fax: 0991 - 370 55 99


info@klinik-angermuehle.de

 

"... aus meinem Reisetagebuch"

Kategorie
Ausstellung
Datum
2019-09-21 08:00 - 2019-11-14 18:00
Veranstaltungsort
Palais im Stadtpark, Erdgeschoss

Reisetagebuch in Aquarell
Babette Leitgeb stellt ihre Bilder im Palais im Stadtpark aus

Premiere für Babette Leitgeb aus Berg bei Metten: Die 1969 geborene Künstlerin, vielen Deggendorfern als Gästeführerin und Darstellerin der Herzogin Agnes ein Begriff, stellt erstmals ihr künstlerisches Werk aus. In einer erweiterten Kabinettausstellung, mit denen das Kulturbüro im Palais im Stadtpark seit fünf Jahren Nachwuchskünstlern ein eigenes Forum bietet, zeigt die Künstlerin rund 45 Aquarelle.


Entstanden sind diese Kunstwerke größtenteils auf Reisen und Radtouren, aber auch an Wohn- und Arbeitsorten. Babette Leitgeb malt vor Ort mit Aquarellfarben und Pinsel. Die Bildformate sind allesamt nicht sehr groß – schließlich müssen die Blöcke in eine Fahrradtasche passen. „Auf dem Fahrrad erfährt man die Landschaft im wahrsten Sinne des Wortes“, so die Künstlerin. „Steigt der Weg an, muss man stärker in die Pedale treten, geht es nach unten, kann man rollen lassen. Das Reisen mit dem Fahrrad ist gemütlich und man hat die Zeit, vor einem schönen Motiv Pause zu machen. Meine Bilder sind alle (mit Ausnahme der abstrahierten) vor dem Objekt entstanden. Sie fangen die Stimmung genau dieses Ortes im Moment meines Da-Seins ein.“ Vor jedem der Motive hat Leitgeb ein bis eineinhalb Stunden verbracht, während derer für sie „die Welt stillgestanden hat“. Malen ist für sie „eine Art Meditation, es gibt dann nur Sehen und auf das Papier bringen.“

Schon als Kind kam Babette Leitgeb mit der Malerei in Berührung – Großonkel und Vater waren Künstler –, kaufte ihre ersten Aquarellfarben im Alter von 19 Jahren und malte dann lange Jahre nur für sich selbst ohne das Ziel, einmal auszustellen. Papier und Farbe sind aber nicht die einzigen Materialien, mit denen die Künstlerin arbeitet: Vor allem in den letzten Jahren beschäftigt sie sich viel mit Schmuckdesign, Holzgestaltung und Ecoprint, einer Drucktechnik auf Seide. Zum Stellenwert der Kunst in ihrem Leben gefragt, antwortet Leitgeb, sie sei der festen Überzeugung, dass sich viele Fragestellungen und Probleme mit einer kreativen Herangehensweise und neuen Ideen lösen lassen.

Neue Impulse für die Deggendorfer Kunstszene jedenfalls vermittelt die Ausstellung „… aus meinem Reisetagebuch“ von Babette Leitgeb, die am Freitag, den 20. September 2019, um 19.00 Uhr im Georg-Haberl-Saal im Palais im Stadtpark eröffnet wird. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt bis zum 14. November 2019 zu sehen (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8.00 – 18.00 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr). Parallel zu den Arbeiten von Babette Leitgeb wird die Ausstellung „Stille Post der Bilder“, eine Gemeinschaftsausstellung der Schwarz/Weiß-Arbeitsgemeinschaft Süd, der Schweinfurter Radierwerkstatt und des SKF-Fotokreises, präsentiert. Eine gemeinsame Künstlerführung findet statt am Samstag, den 28. September 2019, um 10.30 Uhr (Treffpunkt café arte).

 
 

Powered by iCagenda

Newsletter

Newsletter abonnieren und über laufende Veranstaltungen informiert werden

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

 
 
Wir speichern nur Ihre E-Mail Adresse, geben diese nicht an Dritte weiter und verwenden diese ausschließlich für unseren Newsletter.
Zum Versenden des Newsletters wird in der Regel ein Service von CleverReach verwendet.

Anfahrt