Logo Klinik Angemhle Psychosomatische Klinik weiss

"Menschen begegnen Menschen."


Klinik Angermühle GmbH

Dr. med. Hans-Rainer Buchmüller

Am Stadtpark 1 - 39

94469 Deggendorf


Tel.: 0991 - 370 55 0 (Zentrale)

Fax: 0991 - 370 55 99


info@klinik-angermuehle.de

 

Stille Post der Bilder

Kategorie
Ausstellung
Datum
2019-09-21 08:00 - 2019-11-14 18:00
Veranstaltungsort
Palais im Stadtpark, Erdgeschoss

 

Stille Post der Bilder – wie ein Spiel zu Kunst wird

SKF-Fotokreis, S/W-Arbeitsgemeinschaft Süd und Schweinfurter Radierwerkstatt stellen im Palais im Stadtpark aus

Die Stille Post ist ein Spiel, bei dem eine Nachricht von Partner zu Partner flüsternd weitergeben wird. Dabei verändert sich natürlich die Nachricht immer mehr, weil man sich nicht an alles erinnern kann und manches auch falsch versteht. Heiter wird es dann, wenn man zum Schluss vergleicht, wie sich die Anfangsnachricht verändert hat. Natürlich hat dieses Kindespiel auch einen pädagogischen Nutzen, dann man lernt spielerisch, wie Gerüchte und falsche Informationen entstehen können.


Die Stille Post haben sich die Mitglieder des SKF-Fotokreises, der S/W-Arbeitsgemeinschaft Süd und der Schweinfurter Radierwerkstatt auf Initiative von Andreas Perlick als Vorbild für ein ideenreiches Kunstprojekt genommen: Insgesamt 30 Künstlerinnen und Künstler antworteten mit einem eigenen Bild auf jeweils ein Bild eines anderen Projektteilnehmers. Die so entstandenen Bildreihen laden den Besucher dazu ein, sich in die Bilder und Begleittexte zu vertiefen, die Bilder vom Startbild bis zum finalen Bild hin zu vergleichen: Was hat der antwortende Künstler in dem Bild gesehen, das ihm vorgelegt worden war? Indem er bestimmte Aspekte des Bildes aufgenommen hat, seien es bestimmte Motive oder dadurch hervorgerufene Assoziationen, hat er es für sich verarbeitet und interpretiert, um dann seine individuelle Interpretation als Beginn einer eigenen kreativen Umsetzung zu benutzen. Bei diesem Verarbeitungsprozess kommt der individuelle Hintergrund der Teilnehmer gleich zweimal ins Spiel, nämlich einmal beim Interpretieren des gelieferten Bildes und beim Gestalten des Antwortbildes. Kreative Prozesse sind hier hautnah mit- und nachzuerleben, was den Ausstellungsbesuch besonders spannend und faszinierend gestaltet.


Die Ausstellung „Stille Post der Bilder“ wird zusammen mit der Ausstellung „… aus meinem Reisetagebuch“ von Babette Leitgeb am Freitag, den 20. September 2019, um 19.00 Uhr im Georg-Haberl-Saal im Palais im Stadtpark eröffnet.

Rüdiger Horeis wird zu dem Gemeinschaftsprojekt des SKF-Fotokreises, der S/W-Arbeitsgemeinschaft Süd und der Schweinfurter Radierwerkstatt eine kurze Einführung geben. Andreas Perlick wird in „Gedanken zum Thema“ den künstlerischen Anspruch des Projektes, die spannenden Entwicklungen bei der Umsetzung und die erzielte künstlerische Breite darlegen.

Beide Ausstellungen sind bei freiem Eintritt bis zum 14. November 2019 zu sehen (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8.00 – 18.00 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr). Eine Künstlerführung durch die Ausstellungen, die eine außerordentliche Vielfalt an Techniken – Photographien in Farbe und Schwarzweiß, Graphiken und Aquarelle – zeigen, findet statt am Samstag, den 28. September 2019, um 10.30 Uhr (Treffpunkt café arte).


Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

SKF-Fotokreis: Alexander Saiz, Rudolf Twardzik, Lars Schulz, Vladimir Budin, Hubert Redelberger, Georg Eisemann, Georg Brem, Rüdiger Horeis, Robert Darmietzel, Matthias Mallak.
Schweinfurter Radierwerkstatt: Barbara Kuhn, Gisela Prager, Monika Dorband, Gabriele Rehberger, Ursula Weidinger, Silvia Pfister-Stanjek, Hans-Georg Schmidt, Dieter Kraft, Gerda Birken, Felice Casper.
Schwarz/Weiss-Arbeitsgemeinschaft Süd: Udo Hobert, Günter Unbescheid, Birgit Seiler, Andreas Perlick, Heribert F. Rüther, Eckhard Lechtenfeld, Klaus-Peter Gnaß, Andreas Emmel, Katrin Bechhold, Andreas Passian.

 
 

Powered by iCagenda

Newsletter

Newsletter abonnieren und über laufende Veranstaltungen informiert werden

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

 
 
Wir speichern nur Ihre E-Mail Adresse, geben diese nicht an Dritte weiter und verwenden diese ausschließlich für unseren Newsletter.
Zum Versenden des Newsletters wird in der Regel ein Service von CleverReach verwendet.

Anfahrt