Logo Klinik Angemhle Psychosomatische Klinik weiss

"Menschen begegnen Menschen."


Klinik Angermühle GmbH

Dr. med. Hans-Rainer Buchmüller

Am Stadtpark 1 - 39

94469 Deggendorf


Tel.: 0991 - 370 55 0 (Zentrale)

Fax: 0991 - 370 55 99


info@klinik-angermuehle.de

 

 

Menschenbilder

Kategorie
Vernissage
Datum
2022-11-25 19:00
Veranstaltungsort
Palais im Stadtpark, Georg-Haberl-Saal

Menschenbilder
Zeichnungen von Bernhard Niedermeier, Bernried

Bernhard Niedermeier hat schon als Kind gerne gezeichnet. Die Kunst ist für ihn seit langem eine Passion, die er auch in etlichen Kursen, etwa bei Hermann Eller oder Richard Achinger, vertieft hat. Unter den großen Malern schätzt Niedermeier besonders Adolph von Menzel, den großen Realisten des 19. Jahrhunderts. Als Diplom-Ingenieur für Vermessung arbeitete er bis Februar 2003 beim Amt für Ländliche Entwicklung in Landau. Auch hier war er künstlerisch tätig, indem er die Infoblätter des Amtes mit passenden Landschaftszeichnungen versah. Mit seinen Menschenbildern sowie Landschafts- und Architekturdarstellungen trat der Autodidakt, der seit 2013 in Bernried lebt, Anfang 2022 im Alter von 80 Jahren mit einer Ausstellung im Rathaus seiner Heimatgemeinde erstmals an die Öffentlichkeit.

Nun stellt Bernhard Niedermeier seine ausdrucksstarken Zeichnungen unter dem Titel „Menschenbilder“ in einer Kabinettausstellung auch dem Deggendorfer Publikum vor: Die Vernissage findet statt am Freitag, den 25. November 2022, um 19.00 Uhr im Georg-Haberl-Saal (Palais im Stadtpark, Am Stadtpark 22, Eingang café arte, 94469 Deggendorf).
Die Ausstellung ist vom 26. November 2022 bis zum 19. Januar 2023 zu sehen (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 16.00 – 18.00 Uhr, Eintritt frei). Außerdem wird sie auch online unter www.klinik-angermuehle.de (Veranstaltungen / Programm) präsentiert.

Für den Besuch von Vernissage und Ausstellung gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln!
Aktuell besteht Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in den Räumlichkeiten der Klinik Angermühle.


NiedermeierB2022 Flyer b 1 2

Über seine Kunst sagt Bernhard Niedermeier:

„Als gebürtiger Oberfranke habe ich mich früh an das raue Niederbayern – sprachlich – gewöhnen müssen. In den kargen Kriegszeiten war bald das Zeichnen meine Sprache, bevor ich Lesen und Schreiben lernte. Von der Mutter auf die Ränder der Zeitungen verwiesen habe ich zum Zeichnen inzwischen DIN-Formate erreicht, wenn auch keine Quadratmeter, wie es heute üblich geworden ist. Beruflich allerdings war mir der Quadratmeter vertraut und meine Klienten forderten von mir, ihre Grundstücke Quadratmeter-genau zu formen.

Einen besonders freundschaftlichen Umgang pflege ich derzeit mit meinen gezeichneten Figuren, denn sobald sie meinen Kopf verlassen, gewähre ich ihnen jede Freiheit, sich zu bewegen. Viele tummeln sich ganz ungezwungen im freien Raum. Ihre Purzelbäume reizen mich, ihnen meine ganze Aufmerksamkeit zu schenken, und ich halte dabei die Farben nur in zweiter Linie für das prägende Element, denn menschliche Körper sprechen in ihrer Haltung eine deutliche Sprache. Manche der Figuren finden sich zu Gruppen zusammen, die bestimmte Absichten erkennen lassen. Auch Tiere finden sich zuweilen in der Szene ein und ergänzen auf ihre Weise die menschliche Gemeinschaft.

Andererseits lädt mich die niederbayerische Landschaft mit ihrer sanften Natur ein, Bilder heimzutragen, die der Fotograf gar nicht immer aufspüren würde. Ich kann aus einem bunten und unübersichtlichen Zusammenhang Bilder herauslösen, die die Schönheit der Natur als etwas Besonderes darstellen, natürlich mit den Mitteln der Abstraktion. Auch hier lasse ich mit Vorliebe die Formen sprechen, wo doch die Farben in der Natur gar nicht entbehrlich scheinen. Es ist wie in der Fotografie, man kann beide Sichten schätzen lernen. Auch Architekturdarstellungen habe ich lange gepflegt. In jüngster Zeit befriedigt es mich nur noch, wenn auch Menschen die Szene beleben. Und hier, wie in den anderen Darstellungsfeldern kehrt doch die Farbe ganz vorsichtig in meine Bilder zurück.“

 

 
 

Powered by iCagenda

Newsletter

Newsletter abonnieren und über laufende Veranstaltungen informiert werden

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

 
 
Wir speichern nur Ihre E-Mail Adresse, geben diese nicht an Dritte weiter und verwenden diese ausschließlich für unseren Newsletter.
Zum Versenden des Newsletters wird in der Regel ein Service von CleverReach verwendet.

Anfahrt